Die Dämonenfängerin: Seelenraub

Allgemeines











Titel: Riley Blackthorne - Die Dämonenfängerin: Seelenraub
Autorin: Jana Oliver
Verlag: FJB
Format: eBook
Seiten: 350

Preis: 9,99€

Inhalt

Riley Blackthorne, Dämonenfängerin in Ausbildung, steht ihr Job sonstwo. Nach dem Überfall der Dämonen auf ein Zunfttreffen sind viele ihrer Kollegen tot oder verletzt – ihr Freund Simon liegt schwer verletzt im Krankenhaus. Ihr Vater ist von einem mächtigen Totenbeschwörer wiederbelebt und entführt worden. Als ob das nicht genug wäre, machen ihr noch zwei Männer das Leben schwer: Ori, ein heißer selbständiger Dämonenfänger, und Denver Beck, ein Freund der Familie, der sie ständig bevormundet. Riley ist fast so weit, Atlanta freiwillig zu verlassen. Aber als mehr und mehr Dämonen in der Stadt auftauchen, schickt der Vatikan schließlich eine eigene Truppe von Jägern, und plötzlich ist der Teufel los. Nur Riley weiß, dass sie der Grund dafür sein könnte. Ein besonders starker Dämon verfolgt sie, und sie wird ihm nicht ewig entkommen …

Meine Meinung

Riley ist wütend. Ihr Vater wurde wiederbelebt und mehrere Zunftmitglieder sind bei einem Anschlag ums Leben gekommen. Und dann ist da auch noch Simon. Und Ori, der neue heiße Dämonenfänger. Und Beck, bei wem sie nicht weiß, was sie von ihm halten soll.

Das Buch finde ich ziemlich unspektakulär. Ich musste mich teils echt zwingen es weiterzulesen. Es war immer etwas langweilig, dann waren ein Paar Seiten richtig spannend und dann wurde es wieder langweilig. So ging es die ganze Zeit. Auch das Ende war nicht sonderlich toll oder verleiht zum Weiterlesen. Dennoch werde ich den dritten Teil jetzt anfangen und hoffe, dass er besser ist.

Zum Cover kann ich eigentlich nur sagen, dass auch das wieder unspektakulär aussieht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen