Dirty Thoughts - Jenna & Cal

Allgemein


Titel: Dirty Thoughts - Jenna & Cal
Autorin: Megan Erickson
Verlag: Ullstein
Reihe: Mechanics of Love
Format: eBook   Portal: netgalley
Seiten: 246
ISBN: 978-3-8437-1510-2



Klappentext

Sie hat ihn verlassen, doch er hat nie aufgehört sie zu lieben... Mit allem hätte Cal gerechnet, aber nicht damit, dass Jenna nach über zehn Jahren plötzlich in seiner Autowerkstatt steht. 
In der Highschool waren die beiden ein Paar, doch dann ging Jenna weg. Verließ Cal, der sich um seine kleinen Brüder kümmerte und die Werkstatt seines Vaters am Leben hielt. 
Und jetzt ist sie wieder da, als selbstbewusste Frau frisch aus New York, um in der Firma ihres Vaters zu arbeiten. Und auch aus dem Jungen Cal ist ein tougher Mann geworden, der nicht nur über einer Motorhaube verdammt heiß aussieht, sondern eigentlich einen sehr weichen Kern hat. 
Von der Anziehung zwischen ihnen ist nichts verloren gegangen. Aber immer noch stehen die Ereignisse von damals zwischen ihnen. Doch dieses Mal lässt Jenna nicht zu, dass ihr Glück zerstört wird.


Meine Meinung

angefangen am: 23.07.2017
beendet am: 28.07.2017

Jenna is back. Das schockt Cal ziemlich. Beide waren ein Paar, bis sie für ein Studium nach New York ging. Und nun steht sie in seiner Werkstatt.
Beide sind nun Erwachsen und laufen sich mehr oder weniger zufällig über den Weg. Beide verspüren noch immer diese Anziehungskraft. Und dann taucht da auch noch Asher auf und scheint beide zusammen zu schweißen...

Ich habe das Buch echt gerne gelesen. Der Schreibstil war locker und leicht und die Charaktere auch ziemlich interessant gestaltet.
Die Handlung war auch gut durchdacht. Jedoch hätte ich mir mehr gewünscht, da Jenna mit der Absicht zurückgekehrt ist eine Familie zu gründen. Daher hätte ich mir irgendwas in die Richtung gewünscht, da die beiden diesen Wunsch in deren Jugend geteilt haben...

Die Charaktere fand ich toll. Besonders Asher und Jack, da beide sich gegenseitig unterstützen und Halt spenden. Auch Brent fand ich mega sympathisch und interessant, da er sich hinter einer Fassade versteckt und niemand bisher dahinter geblickt hat...

Fazit: 4 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen