Ein einziges Geheimnis

Allgemein



Titel: Ein einziges Geheimnis
Original Titel: En enda hemlighet
Autorin: Simona Ahrnstedt
Verlag: Lyx
Reihe: Familie De la Grip
Format: Paperback
Seiten: 670  Preis: 14,99€
ISBN: 978-3-8025-9946-0  WG: 1112


Klappentext

Alexander de la Grip ist für zwei Dinge bekannt: sein Aussehen und seine Frauengeschichten. Die Medien bezeichnen ihn als "schwedischen Jetset-Prinzen", doch dass Alexander seine Nächte mit Partys und Sex verbringt, um so der grausamen Leere in seinem Innern zu entkommen, ahnt niemand. 
Als er auf die toughe Ärztin Isobel Sørensen trifft, weiß er sofort, dass sie seine nächste Eroberung sein wird. Aber auch Isobel verbirgt ein Geheimnis: 
Ihre Non-Profit-Organisation Medpax steckt in finanziellen Schwierigkeiten, und sie braucht dringend Geld. Geld, das Alexander im Überfluss besitzt - Doch was als Spiel beginnt, wird bitterer Ernst, als Alexander und Isobel erkennen, dass die Menschen nicht immer sind, wie sie auf den ersten Blick erscheinen. Und während die beiden sich immer näher kommen, sind sie gezwungen, alles infrage zu stellen, was sie zu wissen glaubten.


Meine Meinung

begonnen am: 06.04.17 - beendet am: 09.05.17
*KANN SPOILER ENTHALTEN*

Isobel ist eine bekannte Ärztin, die in Kriegsgebieten in Krankenhäusern hilft. So lernt sie den berühmten Alexander De la Grip kennen. Als potentiellen Sponsor der Organisation Medpax, bei der Isobel arbeitet.
Bereits auf den ersten Blick fühlen sich beide wie magisch zueinander hingezogen, jedoch versucht Isobel dagegen anzukämpfen...

Ich fand das Buch echt gut. Die beiden Charaktere Isobel und Alexander haben sich beide stark entwickelt. Beide haben sich für den jeweils anderen geändert und sind offener geworden, was mir gut gefallen hat...

Die Entwicklung von Peter und Gina fand ich auch interessant, obwohl ich anfangs Schwierigkeiten hatte, mich mit den beiden anzufreunden. Das lag daran, dass man Peter in Band 1 nicht mochte und ich selber heiße Gina und hatte mit ihr deshalb so meine Probleme...

Den Inhalt fand ich bei beiden Paaren gut und spannend gestaltet...

Fazit: 4 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen