The Girl Before - Sie war wie du. Und jetzt ist sie tot.

Allgemein


Titel: The Girl Before - Sie war wie du. Und jetzt ist sie tot.
Autor: J. P. Delaney
Verlag: Penguin Verlag
Format: Paperback
Seiten: 396
Preis: 13,00€
ISBN: 978-3-328-10099-7
WG: 2121



Klappentext

Manchmal habe ich das Gefühl, dass ich nicht allein bin. Manchmal glaube ich, dass dieses Haus mich beobachtet. Etwas muss hier geschehen sein. Etwas Schreckliches. Nach einem Schicksalsschlag braucht Jane dringend einen Neuanfang. Daher überlegt sie nicht lange, als sie die Möglichkeit bekommt, in ein hochmodernes Haus in einem schicken Londoner Viertel einzuziehen. Sie kann ihr Glück kaum fassen, als sie dann auch noch den charismatischen Besitzer und Architekten des Hauses kennenlernt. Er scheint sich zu ihr hingezogen zu fühlen. Doch bald erfährt Jane, dass ihre Vormieterin im Haus verstarb – und ihr erschreckend ähnlich sah. Als sie versucht, der Wahrheit auf den Grund zu gehen, erlebt sie unwissentlich das Gleiche wie die Frau vor ihr: Sie lebt und liebt wie sie. Sie vertraut den gleichen Menschen. Und sie nähert sich der gleichen Gefahr.

Meine Meinung

Sie ist unheimlich erleichtert, als sie endlich eine Wohnung findet. Doch diese ist äußerst merkwürdig. Ständig fühlt sie sich beobachtet und anfangs musste sie einen Fragebogen ausfüllen mit äußerst privaten und komischen Fragen.
Doch dem ist nicht genug: Kurz vorher ist eine Frau in dem Haus umgekommen, die genauso aussieht wie sie.

Ich fand das Buch okay. Ich fand toll, dass der Leser zwischendurch gefragt wurde, welchen Weg er bei dem Problem nehmen würde. Allerdings waren das solche Fragen, bei denen man nicht eindeutig antworten kann...
Auch gut fand ich, dass man die Perspektiven von heute und damals gesehen hat. Also von dem damaligen Opfer und von der neuen Mieterin.
Ich fand allerdings einige Handlungen von den Charakteren ziemlich unrealistisch. Egal ob jetzt Emma, Jane oder vor allem Simon...

Fazit: 3 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen