Witch Hunter

Allgemein
 
 
 

Titel: Witchhunter
Autorin: Virginia Boecker
Verlag: dtv
Status: aus der Bücherhalle entliehen
 
 
 
 
 
Inhalt
 
Als die 16-jährige Elizabeth mit einem Bündel Kräuter gefunden wird, das ihr zum Schutz dienen soll, wird sie in den Kerker geworfen und der Hexerei angeklagt. Doch wider Erwarten retten weder Caleb, ihr engster Freund und heimlicher Schwarm, noch ihr Lehrmeister Blackwell sie vor dem Scheiterhaufen. Stattdessen befreit sie in letzter Sekunde ein ganz anderer: Nicholas Perevil, der mächtigste Magier des Landes und Erzfeind aller Hexenjäger. Er lässt sie heilen und nimmt sie bei sich und den Magiern auf. Denn längst ist im Hintergrund ein Machtkampf entbrannt, und Elizabeth spielt darin eine Schlüsselrolle. Nun muss sie sich entscheiden, wo ihre Loyalitäten liegen
 
 
Meine Meinung
 
16. Jahrhundert. Elizabeth ist eine junge Hexenjägerin und macht sich mit ihrem heimlichen Schwarm Caleb auf die Jagd. Doch eines Abends wird sie selbst der Zauberei angeklagt und soll verbrannt werden. Dies kann jedoch nicht geschehen, da ein berühmter Zauberer sie aufgrund einer Prophezeiung rechtzeitig befreit.
 
 
Mir hat das Buch echt gut gefallen. Auch der Schreibstil war sehr angenehm und modern, obwohl es im 16. Jahrhundert spielt. Ich lese sehr gerne Bücher, wo man erstmal rätseln muss, was als nächstes passiert oder wer ihre große Liebe ist. Dies ist eins dieser Bücher. Daher habe ich das Buch auch sehr schnell verschlungen gehabt.
 
 
Fazit: 5 von 5 Sternen
 
 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen